Antrittsbesuch von Professor Schröder

Antrittsbesuch von Professor Schröder

Wie bereits verkündet, wurde Professor Kai-Uwe Schröder in diesem Wintersemester in den wissenschaftlichen Beirat der FVA aufgenommen. Am vergangenen Freitag hat er uns nun erstmals in unserer Werkstatt besucht, um seinen Eindruck von uns zu komplettieren. Vorangegangen war ein Besuch in der Versammlung am Donnerstag, wo sich der Professor vorstellte und sein Interesse an den Forschungsprojekten der FVA und auch einer gemeinsamen Forschung nochmals betonte und versprach jederzeit für studentische Arbeiten zur Verfügung zu stehen.
In der Werkstatt konnten wir ihm sowohl den Prüfstand der FVA 29, als auch die momentan in der letzten Reparaturphase befindliche ASH 25 zeigen und mit ihm die weitere Zusammenarbeit zwischen SLA und FVA besprechen.
Besonders interessiert war er naturgemäß vom Leichtbauaspekt beim Bau der FVA 29 Kinematik. Hierbei wird es möglicherweise eine Kooperation geben, um den Einsatz von SHM (Structural Health Monitoring) zu erproben. Dabei werden Fasern ins Gewebe integriert, über die später eine mögliche Beschädigung erkannt werden kann und somit die Wartung erleichtert und effektiver wird. Aber auch eine Zusammenarbeit der FVA im Rahmen des Praxisprojektes des SLA wurde überlegt. Bisher bauen Studenten während des Leichtbau-Moduls einen Träger aus MDF-Platten und Balsa-Holz und diesen Aspekt des praktischen Leichtbaus könnte man sehr gut mit den Möglichkeiten der FVA-Werkstatt kombinieren, um uns noch weiter in die Lehre der RWTH zu integrieren. Wir sind gespannt was daraus wird.